Die Formel der Zukunft

Resysta® erfüllt schon heute die technischen und ökologischen Anforderungen von morgen.

Die Innovation auf Reishülsenbasis


Ein Reiskorn wird sorgsam während seines Reifungsprozesses von der Reishülse geschützt, welche intensive UV-Strahlen genauso abwehrt wie diverse schädliche Witterungseinflüsse.

Reishülsen leisten demnach Großartiges. Nach der Ernte werden diese allerdings nicht mehr gebraucht und müssen aufwändig entsorgt werden. Resysta® macht sich die wertvollen natürlichen Eigenschaften der Reishülsen zu Nutze.

Wir lassen uns jeden Tag von der Natur inspirieren. Schön, dass ein Abfallprodukt auch nach seinem eigentlichen Gebrauch einen erheblichen Nutzen bringt – für Sie.

Nachhaltigkeit

Wie ein grüner, lebendiger Gürtel erstrecken sich die tropischen Regenwälder über unseren Planeten. Unzählige Tier und Pflanzenarten sind dort beheimatet, viele davon wurden bis heute noch nicht einmal entdeckt. Diese „grüne Lunge“ speichert große Mengen an Kohlendioxid und ist für den Erhalt des Klimas auf der Erde unerlässlich. 

Doch die Rettung des Regenwaldes ist leichter gesagt als getan, solange die Nachfrage nach Tropenhölzern weiter steigt. Mit unseren Profilen aus Resysta® kann ein wichtiger Beitrag zum Schutz des Regenwaldes geleistet werden. Das innovative Material ist absolut frei von Holz, so dass kein einziger Baum gefällt werden muss. 

Und das ist noch nicht alles: Ein entscheidender ökologischer Vorteil ist die 100%-igeWiederverwertbarkeit unserer Profile. Entsorgung und stoffliche Wiederverwertung bilden einen geschlossenen Recyclingkreislauf. Auf diese Weise werden alte Profile wieder zum wertvollen Rohstoff und können ohne Qualitätseinbußen in der Produktion neuer Profile eingesetzt werden.

Recycling-Kreislauf

In Zusammenarbeit mit Herstellern von Produkten aus Resysta hat Resysta International ein Recycling-Konsortium gebildet und einen Recyclingkreislauf ins Leben gerufen. Die beteiligten Unternehmen haben sich dazu verpflichtet, die während der Produktion anfallenden Reste wie Abschnitte oder Schleifstaub zu recyceln sowie die Reste aus den Märkten zurückzunehmen, um diese wieder dem Produktzyklus zuzuführen.

Abfälle und Reste werden dazu zerkleinert und gehen wieder zurück in den Produktionsprozess. Trotz der noch jungen Geschichte des Materials Resysta und dessen enormen Haltbarkeit recyceln heute schon einige Produzenten und stellen aus Resten aus der Produktion und Abschnitten aus Verbauungen einen Teil ihrer Produkte her. Das Recycling-Konsortium wird außerdem von Vinylplus (www.vinylplus.eu) unterstützt, einem freiwilligen Nachhaltigkeits-entwicklungsprogramm der Europäischen PVC Industrie.

100 % kein Holz
100 % kein WPC
100 % wasserfest

Wer Holz verarbeitet, wird von Resysta® begeistert sein.

Denn genau wie sein natürliches Vorbild kann es gesägt, gebohrt, lackiert, geschliffen oder geölt werden. Jedoch mit wesentlichen Vorteilen: Resysta® reißt nicht, Resysta® splittert nicht und anfallende Schnittabfälle sind zu 100 % recyclebar. Was die Pflege von Resysta® angeht, sollte man vor allem eines tun: sich entspannt zurücklehnen.

Resysta® sieht nicht nur aus wie Holz – es fühlt sich auch so an. Dank seiner speziellen Zusammensetzung bleibt die Oberfläche dauerhaft frei von Rissen und Splittern. Verletzungen durch abstehende Holzsplitter gehören der Vergangenheit an. So sorgt das Material mit Zukunft auch nach Jahren für ein gutes Gefühl.


Anwendungsbeispiele für Resysta

Ein Material – unzählige Möglichkeiten


Wasserfest, nachhaltig und dabei von Tropenholz kaum zu unterscheiden – diese Materialeigenschaften eröffnen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten.

Unser Material ist extrem haltbar und nachhaltig zugleich. Der Aufbau mit Reishülsen, Steinsalz und Mineralöl macht Resysta® zum einen umweltverträglich und zum anderen extrem widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse wie beispielsweise Sonne, Regen, Schnee oder Salzwasser.

zusammensetzung18 % Mineralöl22 % Steinsalz60 % Reishülsen100 % Resysta®

Ob Bodenbeläge, Fassaden, Zäune oder Schiffdecks: Resysta® findet seine Anwendung in einem breiten Spektrum. Das faserverstärkte Hybridmaterial ist nicht nur anspruchsvoll wenn es um seine Optik geht, es ist auch absolut wasserfest, sodass es wunderbar in Außenbereichen eingesetzt werden kann.